HANDBALL

Donau-Iller Bank sucht neue Handballtalente

Zusammen mit der HSG Illertal VR-Talentiade-Sichtung am 17.03.2019

Bei der VR-Talentiade-Sichtung am 17.03.2019 können Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die HSG Illertal und die Donau-Iller Bank eG organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade-Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Im 18. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade-Sichtung). In jeder E-Jugend-Staffel der acht HVW-Bezirke ist immer ein Spieltag gleichzeitig auch eine VR-Talentiade-Veranstaltung.

Alle Teilnehmer des Talenttages in erhalten bei der Siegerehrung von Volker Hafner (Geschäftsstelle Dietenheim) Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren.

Nach dieser 2. Runde findet dann jedes Jahr, am 3. Oktober, die letzte Runde - der Verbandsentscheid statt. Daran dürfen aus den acht Handballbezirken jeweils 10 Kinder teilnehmen. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden. Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de zu finden!

Donau-Iller Bank sucht neue Handballtalente

Bei der VR-Talentiade-Sichtung am 17.03.2019 können Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die HSG Illertal und die Donau-Iller Bank eG organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade-Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Im 18. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde

(VR-Talentiade-Sichtung). In jeder E-Jugend-Staffel der acht HVW-Bezirke ist immer ein Spieltag gleichzeitig auch eine VR-Talentiade-Veranstaltung.

Alle Teilnehmer des Talenttages in erhalten bei der Siegerehrung von Volker Hafner (Geschäftsstelle Dietenheim) Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren.

Nach dieser 2. Runde findet dann jedes Jahr, am 3. Oktober, die letzte Runde - der Verbandsentscheid statt. Daran dürfen aus den acht Handballbezirken jeweils 10 Kinder teilnehmen. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de zu finden!

Bomben Abwehr führt uns zu deutlichem Sieg

Am 15.10. empfingen wir um 17:30 die HSG Langenargen-Tettnang in der Dietenheimer Halle. Mit Blick auf das darauf folgende Spiel auswärts beim bis dato ungeschlagenen TSV Bad Saulgau 2, waren dies 2 wichtige mögliche Punkte. In der ersten Halbzeit taten wir uns noch recht schwer. Mehr als 3 Tore Vorsprung waren hier nicht drin. Mit dem Halbzeitpfiff kassierten wir dann nochmals ein Tor und mussten uns mit einem Halbzeitstand von 13:11 begnügen. In der 2. Hälfte machten wir dann hinten dicht, ließen in den ersten 19 Minuten der 2. Hälfte gerade einmal 4 Tore zu während wir weiterhin vorne erfolgreich waren. 10 Minuten vor Schluss hieß es dann 24:15 zu unseren Gunsten. Am Ende holten wir uns einen 30:19 Sieg.

Durch eine hervorragende Abwehrleistung in der 2. Hälfte, der wohl besten seit langem, konnten wir uns deutlich gegen die Gäste aus Langenargen durchsetzen. Mit 6:4 Punkten stehen wir hiermit nun auf dem 4. Tabellenplatz und treffen am Samstag, den 21.10. um 20 Uhr auf den Tabellenführer aus Bad Saulgau. Es erwartet uns auswärts ein schweres Spiel gegen die mit 10:0 noch ungeschlagenen Saulgauer.

Männermannschaft startet in Vorbereitung

Wer gedacht hatte, dass die Vorbereitung im Klösterlein beginnt, der lag völlig daneben. Treffpunkt war das heilige Liggefeld in Dietenheim. Trainer Michael lud auch nicht zum Austern essen. Nicht dabei war Kai, der betätigte sich im Urlaub noch als Fischer. "Ob dies ein gutes Ohmen ist?" fragte sich Waldemar. "Das ist mir völlig gleich" meinte Andres, "ich hab nächste Woche Spätschicht." Fritz waren das alles zu viele Wöhrter. Auch Patryk und Dominik dauerte das zu lange, sie wollten vor dem Österlein in Form sein, und nicht erst im nächsten Frühjahr. Bei der ersten Übung wurden keine Sailer benötigt, was Patrick traurig stimmte. Nico führte den ersten Andritsch aus und Jens markarierte sein Tor. "Ich war vorher extra noch in der heiligen Kirchner" sagte Jan Wind, "Horst und ich haben für eine erfolgreiche Saison gebetet." Luis striebelte ein letztes Mal seinen Ball glatt und das Training konnte beginnen. Jakob erwies sich sofort als echter Hornhauer und schenkte Frieder ordentlich einen ein. Nach dem Training wurde noch gemütlich beisammen gesessen. Kassenwart Dominik fackelte nicht lange und forderte alle auf, ihre Getränke mit Gulden zu bezahlen.

Herzschlagfinale gegen Biberach

Am Sonntag, den 30. April, gab es das Saisonfinale gegen die TG Biberach 2. In einem knappen Spiel, in dem der Aufstieg in die Bezirksliga auf dem Spiel stand, zogen wir letzten Endes gegen die Biberacher mit Landesligaverstärkung den Kürzeren. Dennoch lieferten wir ein gutes Spiel ab und verlangten unseren Gegnern alles ab. Die erste Halbzeit erwieß sich als sehr zäh: So stark auch unsere Abwehr stand, so wenig brachten wir im Angriff zustande. Nach 7 Minuten waren die Gäste schon 1:4 vorrangezogen. Es dauerte ganze 17 Minuten bis wir uns wieder herangekämpft hatten und den Ausgleichstreffer zum 6:6 erzielten. Bemerkenswerterweiße konnten wir in dieser Zeit Biberach bei gerade einmal 2 (!) Toren halten. Zur Halbzeit stand es dann 7:7 und das Manko war klar: Zu wenig Tore erzielten wir selbst. In den ersten Minuten der 2. Halbzeit deutete sich zunächst an dass sich dies schnell ändern könnte. Durch schnelles Spiel konnten wir uns schon nach 3 Minuten mit 2 Toren absetzen (10:8), allerdings gelang es uns nicht uns weiter abzusetzen. Bis zum 17:17 10 Minuten vor dem Schlusspfiff befanden wir uns auf Augenhöhe. Nach einigen leichten Ballverlusten mussten wir dann schmerzhafte Gegentore hinnehmen, womit es 130 Sekunden vor Schluss 17:20 zu Gunsten von Biberach stand. Selbst daraufhin hatten wir nochmals die Chance durch Gegenstöße den Anschlusstreffer zum 19:20, oder gar den Ausgleich, zu erzielen und die Schlusssekunden nochmals spannend zu machen, doch scheiterten wir in diesem entscheidendem Moment an uns Selbst. 

Nichts desto Trotz können wir erhobenen Hauptes aus der Saison 2016/2017 und dem Saisonfinale gegen den TG Biberach 2 herausgehen. In einer starken Bezirksklasse erspielten wir uns den 3. Platz mit 24:16 Punkten, den Biberachern mit 7 (!) Spielern aus der ersten Mannschaft verlangten wir alles ab! Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Fans die uns am Sonntag unterstützt haben.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung

zur Spielgemeinschaftsversammlung

der Handball-Spielgemeinschaft Illertal gUG (haftungsbeschränkt)

am Freitag, 20. April 2018 um 20.00 Uhr

im „Sportheim Wolperdinger“ in Dietenheim

Hiermit ergeht herzliche Einladung an die Vorstände des TSV Illertissen, des TSV Dietenheim und des TSV Regglisweiler sowie an alle Mitglieder, Sponsoren, Gönner und Freunde der HSG Illertal.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung

  2. Totenehrung

  3. Bericht der Geschäftsführer

  4. Berichte der Mannschaften

  5. Kassenbericht

  6. Bericht der Kassenprüfer

  7. Entlastung und Wahlen

  • Finanzen (Kassier)

  • Jugend (-leitung)

  • Marketing

  • Schiedsrichter (-obmann)

  • Spieltechnik

  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit

  • Passwesen und Verwaltung

  • Heimspieltagorganisation

  • Feste und Veranstaltungen

  1. Votum für Geschäftsführer

  2. Anträge

  3. Sonstiges

  4. Grußworte

Anträge müssen schriftlich oder per E-mail bis zum 19. April 2018 gestellt werden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei einem der Geschäftsführer:

Frieder Schenk, C.-H.- Müller-Str. 22 in Dietenheim
Roman Gulde, Mendelssohnstr. 15 in Illertissen

Frieder Schenk und Roman Gulde Geschäftsführer

Anmelden