HANDBALL

25:31! Auswärtssieg zum Start der Rückrunde

Am Samstag begann für uns mit einem Auswärtsspiel beim HC LJG Vogt die Rückrunde. Mit einem Sieg würden wir unseren 2. Platz festigen und die Hausherren im Kampf um diesen zurückfallen lassen, wohingegen wir bei einer Niederlage auf Platz 4 zurückgefallen wären. Schon das erste Spiel war also wegweisend für die vor uns stehende 2. Saisonhälfte. Wir zeigten zwar bessere erste Minuten und führten schnell mit 2:4, doch gelang es Vogt schnell den Spieß umzudrehen und in der 11. Minute zunächst der Ausgleichstreffer und darauf folgend das Führungstor zum 6:5 zu erzielen. Erst kurz vor der Halbzeit konnten wir uns schließlich wieder erstmals absetzen und gingen mit 12:15 in Führung. Die Gastgeber erwischten einen besseren Start in die 2. Halbzeit und gleichten schon zur 35. Minute mit dem Tor zum 17:17 aus. Danach kamen wir allerdings in Fahrt und schafften es nach und nach uns einen größer werdenden Vorsprung zu erspielen. In der 44. Minute lagen wir dann erstmals im Spiel mit 4 Toren vorne. In der 52. Minute, beim Spielstand von 21:27, gab die Möglichkeit den direkten Vergleich zu gewinnen (Hinspiel 16:24) nochmals einen zusätzlichen Motivationsschub. In die abschließenden 5 Minuten ging es für uns mit einem 7-Tore-Vorsprung (22:29), den wir aber leider nicht verteidigen, oder gar noch weiter ausbauen konnten. Am Ende gingen wir verdient mit 25:31 als Sieger aus der Halle.

Ein guter Start in die Rückrunde. Trotz Harzverbots erspielten wir uns viele klare Torchancen, wovon leider auch einige liegen gelassen wurden. Dennoch können wir mit diesem Ergebnis im Rücken positiv an die kommende Aufgabe - das Spitzenspiel gegen HV RW Laupheim 2 - am kommenden Wochenende herangehen. Anpfiff ist am Sonntag, den 22.01., um 17 Uhr in der Dietenheimer Sporthalle.

Kampf zum Unentschieden gegen Biberach

Am Samstag, den 10. Dezember, machten wir uns zu unserem letzten Hinrundenspiel nach Biberach auf. Zu Beginn des körperlich hart geführten und spannenden Spiels konnten sich zunächst die Hausherren hervortun und erzielten in der 7. Minute das 4:2. Nachdem wir diesen Rückstand binnen 3 Minuten aufgeholt hatten (4:4, 10.Minute), konnte sich für den Rest der ersten Hälfte keine Mannschaft mehr absetzen. Wir konnten zwar beständig das Führungstor vorlegen, doch den daran anschließenden Ausgleichstreffer Biberachs nicht verhindern. Zur Halbzeit stand es dann schließliich 11:11. Die zweite Hälfte nahm für uns zunächst einen wenig erfreulichen Verlauf. Auf bis zu 3 Tore zog uns die TG Biberach 2 davon, einmal zum 17:14 und zum zweiten mal zum 19:16. In den abschließenden 10 Minuten konnten wir dann jedoch wieder ausgleichen, erst zum 19:19 in der 56. Minute, und zum abschließenden 20:20 in der 59. Minute.

Nicht zuletzt auf Grund eines gehaltenen 7 Meters in letzter Sekunde und auch sonst guter Leistung unseres Torhüterduos, sowie abermals einem außerordentlichen Mannschafts- und Kampfgeist, konnten wir diesen Punkt mit nach Hause nehmen. Damit starten wir am 15.01. auswärts gegen den HCL Vogt als Tabellenzweiter in die Rückrunde.

Weihnachtsmarkt Illertissen

Wie die letzten Jahre sind wir auch dieses Jahr mit einem Stand am ersten Wochenende des Illertissener Weihnachtsmarktes vertreten. Vom 25. bis zum 27. November freuen wir uns euch bei Roten, Steaks und Feuerli, sowie Glühwein, Brandenburger Bier und teils heißen Cocktails begrüßen zu dürfen. Natürlich haben wir auch an etwaige Fahrer und die kleinen Handballfans gedacht und stellen Kinderpunsch, sowie Fanta und Cola bereit. Auf euren Besuch freut sich die HSG-Illertal-Familie!

38:13-Hammer gegen Leutkirch!

Beim Heimspiel gegen die TSG 1847 Leutkirch am 04.12. ging es für uns, dank einer Niederlage Gerhausens gegen den SG Burlafingen/PSV Ulm, um den 2. Tabellenplatz. Dementsprechend groß war unser Hunger auf einen Sieg und die damit verbundene Motivation mit der wir in das Spiel gingen. Wir erwischten einen guten Start und konnten nach und nach einen Vorsprung herausspielen und ausbauen. Nach dem 5:3 in der 11. Minute und dem 10:5 in der 20. Minute, stand in der Halbzeit beim 15:9 ein größerer Vorsprung zu Buche als im Voraus erwartet. Doch ruhten wir uns auf der 1. Halbzeit nicht aus und machten konzentriert und entschlossen weiter. Dies mündete in einem Lauf unsererseits der darin gipfelte dass Leutkirch gerade einmal 4 Tore in der 2. Hälfte erzielten, wohingegen wir auf 23 erzielte Treffer gelangten. Das Spiel endete schließlich mit einem für uns phänomenalen Ergebnis von 38:13.

Durch eine bärenstarke Mannschaftsleistung mit wenigen technischen Fehlern und hoher Laufbereitschaft in der Rückzugsbewegung sowie Abwehr, schickten wir die TSG Leutkirch mit einer Packung nach Hause und ein Zeichen an die Liga! Nach dieser Leistung und dem Erobern des 2. Tabellenplatzes können wir mit viel Selbstvertrauen zum für uns abschließenden Hinrundenspiel gegen den TG Biberach 2 reisen. Anpfiff ist am Samstag, den 10.12. um 15:40.

Dramatisches Derby endet in Unentschieden

Nach dem 20:28-Auswärtssieg der Vorwoche waren wir im Vorfeld des Derbys gegen den SC Vöhringen guter Dinge. Zunächst hatte es den Anschein dass wir diese Hürde leicht überwinden würden. Mit dem 4:1 nach nur 6 Minuten erwischten wir einen guten Start. Leider konnten wir es nicht verhindern dass Vöhringen wieder aufschloss zum 4:3 und, nach dem 7:4 nach 18 Minuten, sogar den Ausgleichstreffer zum  7:7 in der 22. Minute erzielte. Die abschließenden 10 Minuten der 1. Halbzeit gestalteten sich dann ausgeglichen, doch konnten wir die erste Hälfte mit 12:11 knapp für uns entscheiden. Die 2. Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die vorangegangene. Nach einem zügig und konsequent herausgespielten Vorteil mit bis zu 5 Toren Vorsprung in der 42. Minute (18:13) ließen wir leider die Vöhringer Mannschaft wieder herankommen. In der 51. Minute erzielten diese schließlich den Anschlusstreffer zum 20:19. Nach einer Disqualifikation eines Vöhringers erhielt unser Spiel jedoch nochmals Aufwind. Schon 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer stand wieder ein 4 Tore Vorsprung für uns zu Buche. Mit dem abermaligen Anschlusstreffer zum 25:24 erhielt das Spiel schließlich seinen dramatischen Höhepunkt. Nach einem Ballverlust unsererseits, nur wenige Sekunden vor Schlusspfiff, erhielt Vöhringen eine letzte Chance auf ein Unentschieden. Ein für Vöhringen gegebener 7-Meter, welcher, wenn auch wohl gerechtfertigt, in der Halle für erhitzte Gemüter sorgte, bescherte uns schlussendlich das enttäuschende 25:25.

Wir belohnen uns leider nicht für eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Nach dem 23:19 hätten wir das Spiel für uns entscheiden müssen. Dennoch müssen wir uns jetzt mit nur einem Punkt abfinden. Nichtsdestotrotz können wir auf dieser Leistung aufbauen und positiv auf den 26.11. und das damit verbundene Auswärtsspiel gegen den HSG Friedrichshafen/Fischbach 2 blicken.

Sieg gegen Fischbach bringt uns Platz 3!

Letzten Samstag, den 26.11., ging es für uns an den Bodensee zum letztplatzierten HSG Friedrichshafen-Fischbach 2. Ersatzgeschwächt mit, durch die spontanen Zusagen von Thomas Eberle und Stephan Schellenberg am Vortag, 3 Spielern auf der Bank starteten wir in das Spiel. Nach dem 5:5 in der 14. Minute konnten wir erstmals einen Vorsprung erspielen der im 6:11 gipfelte welches die Gastgeber zu einer Auszeit zwang. In den folgenden Minuten bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte Fischbach dann nochmals aufholen und beim Stand von 9:12 gab es den Halbzeitpfiff. Nach der Halbzeit ging es zunächst ähnlich weiter. In der 36. Minute bekamen wir den Anschlusstreffer zum 14:15 eingeschenkt, wonach wir uns jedoch wiederum fingen und wieder etwas Abstand generieren konnten. Schon 2 Minuten nach einem erneuten 4 Tore Vorsprung für uns (16:20, 47. Minute) erzielte der HSG Friedrichshafen/Fischbach den erneuten Anschlusstreffer zum 19:20. Doch ließen wir uns davon nicht unterkriegen und erzielten selbst kurze Zeit später wiederum das 19:23. Bis zum Spielende konnten wir unseren Vorsprung dann halten und das Spiel letzten Endes mit 25:28 für uns entscheiden.

Eine starke Mannschaftsleistung ermöglichte uns trotz kleinem Kader diese beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen. Der Sieg brachte uns dank einer Niederlage Leutkirchs gegen den SC Vöhringen 2 den 3. Platz ein. Unser nächstes Spiel ist das Spitzenspiel der verbliebenen Hinrunde. Am Sonntag, den 4.12, gilt es gegen die jetzt 4. platzierte TSG 1847 Leutkirch eine gute Leistung zu zeigen! Anwurf ist wie immer um 17 Uhr in der Dietenheimer Sporthalle.

Anmelden