HANDBALL

HSG-Jubiläums-Fest 2016

Am Samstag den 16.07.2016 lud die HSG Illertal ehemalige und aktive Spieler und die SpielerInnen der Jugendmannschaften allesamt inklusive Familien zur Feier von 40 Jahren Handball in Dietenheim und 30 Jahre Handball in Illertissen ein. Zu diesem besonderen Anlass ließ man die frühere Handballrivalität zwischen Illertissen und Dietenheim mit einem Spiel zwischen Ehemaligen nochmals aufleben. In einem spannenden und knappen Spiel konnte sich letzten Endes die Dietenheimer Fraktion mit 29:24 durchsetzen.

Weiterlesen ...

Erste Testspiele lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen

Mit der Vorbereitung in vollem Gange standen in den letzten beiden Wochen die ersten Testspiele für unsere Männermannschaft an. Vergangenen Freitag lieferten wir uns gegen den Bezriksligisten Ulm/Wiblingen ein enges Spiel. Das Spiel wurde, aufgeteilt auf 3 Spielzeiten zu je zwei mal 25 Minuten und ein mal 10 Minuten, absolviert. Das erste Drittel war noch von einigen Fehlwürfen geprägt, und so blieb es bei einem 8:7. In den 2. 25 Minuten waren die Torschützen erfolgreicher und das Spiel nahm an Fahrt auf. Zwar mussten wir zwischenzeitlich einen 4-Tore-Rückstand zum 21:17 hinnehmen, doch konnten wir schlussendlich das 2. Drittel mit dem 24:24 knapp für uns entscheiden. Nach den vollen 60 Minuten kam es zum 30:30 Endstand.

Am vergangenen Abend spielten wir dann gegen die HSG Langenau-Elchingen 2, ebenfalls einem Bezirkligisten, und lieferten trotz eines kleinen Kaders, mit nur 2 Auswechselspielern, eine gute Leistung ab. Zu Beginn des Spiels führten einige einfache Ballverluste und schlechte Abschlüsse zu einigen Kontern, auch die 2. Welle von Langenau machte uns zu schaffen, doch fanden wir nach einiger Zeit besser ins Spiel und konnten nach 25 Minuten eine 12:11 Führung verzeichnen. In den nächsten 25 Minuten unterlagen wir zwar 10:9, so dass es nach 50 Minuten 22:22 stand, aber es war sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, egal in welcher Formation, ein gutes Spiel. In der Abwehr gelang es Bälle zu holen und selbst auch 4-5 Konter zu laufen. Die letzten 10 Minuten waren dann auf beiden Seiten mit etwas mehr Fehlern behaftet und so trennten wir uns 28:28.

Die Leistung aus beiden Testspielen lassen positiv in die Zukunft blicken. Die Abstimmung zum und das Timing für den Nebenmann im Angriff verbessern sich stetig. Auch das Abwehrverhalten und die Laufbereitschaft gegen Konter steigern sich. Zwar ist noch lange nicht alles so wie es sein sollte, doch befinden wir uns dafür, dass es erst Ende Juli ist und die Saison erst in ca 2 Monaten beginnt, in einer als gut zu bewertenden Frühform.

Relegation der Frauen für die Bezirksklasse

Am Sonntag, dem 8.5. 2016, geht es für unsere Frauenmannschaft, nach einer erfolgreichen Saison in der Kreisliga Schussen, an deren Ende der 2. Platz mit 15:9 Punkten stand, im Relegationsturnier um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Die Mitkontrahentinnen um den Aufstieg kommen aus Gerhausen, den Ligazweiten mit 15:5 Punkten aus der Kreisliga Donau, und aus Tannau, den 9. platzierten mit 11:25 Punkten aus der Bezirksklasse. Anpfiff zu den beiden Spielen unserer Frauen ist jeweils 14 Uhr und 15 Uhr in der Sporthalle Dietenheim. Über eine rege Fanbeteiligung würde sich die Frauenmannschaft und die komplette HSG Illertal sehr freuen. 

Trainingsauftakt mit Zumba

Die Damen und Herren der HSG Illertal starteten die Vorbereitung auf die neue Handballsaison mit Zumba. Magnus von TRIAMEDICA brachte alle ganz schön ins Schwitzen. Ein Dank gilt ihm und seinem Chef Kai Fischer! Es wird nicht die letzte konditionelle Einheit in dieser oder ähnlicher Form sein. Spätestens im Herbst werden wir nur noch über das Handballfeld tänzeln.

Missglückter Saisonabschluss gegen Söflingen

Am Sonntag spielten wir zum Abschluss der Saison nochmals gegen die TSG Söflingen 2, den bereits feststehenden Meister der Bezirksklasse. Den besseren Start ins Spiel erwischten die Gäste und erspielten sich in den ersten 7 Minuten einen 3 Tore Vorsprung zum 2:5. Nach dem 4:7 in der 12. Minute konnten wir jedoch langsam aufholen und erzielten in der 20. Spielminute den Ausgleich zum 9:9. Nachdem wir zwischenzeitlich den frühen Rückstand aufgeholt hatten, konnten sich die Söflinger bis zur Pause wieder auf 3 Tore zum 11:14 Halbzeitstand absetzen. Zu Beginn der 2. Halbzeit erwischte wir wiederum den schlechteren Start. Söflingen gelang es in den ersten 7 Minuten der 2. Halbzeit auf 7 Tore davonzuziehen. Zwar gelang uns danach wiederum eine kleine Aufholjagd und wir erzielten in der 43. Minute das 17:21, doch konnten wir diese Aufholphase nicht lange genug aufrechterhalten. 5 Minuten vor Schluss zogen die Gäste sogar auf 21:29 davon. In den letzten 5 Minuten konnten wir noch ein Tor gut machen und das Spiel wurde mit 23:30 beendet. 

Im abschließenden Spiel konnten wir nicht gegen Söflingen stand halten, auch wegen einer schlechten Chancenverwertung und vielen Pfostentreffern. Wir schließen mit dieser Niederlage die Saison als 6. mit 20:24 Punkten und einem Torverhältnis von 529:579 ab.

„krass, mega, geil, hammer, ultra“ – Die HSG Illertal besucht den Europapark Rust

Am ersten Junisamstag frühmorgens machten sich rund 50 Handballerinnen und Handballer, Eltern, Trainer, sowie der Jugend- bzw Reiseleiter Roman Gulde auf den langen Weg in den Europapark nach Rust. Zwar regnete es während der gesamten Fahrt, doch dies tat der Vorfreude keinen Abbruch. Im Südbadischen angekommen, hörte es, wie bestellt, auf zu regnen und gelegentlich schaute dann auch die Sonne heraus. Das vormittägliche Wetter sorgte für den positiven Effekt, dass der Park mäßig besucht war und die Wartezeiten bei den Fahrgeschäften kurz blieben. Besser geht's nicht! In Gruppen ging es durchs Gelände. Besonders die neuen Achterbahnen sorgten für Glücksgefühle bei den HSGlern. "Boah, mega, der Hammer, geil, krass, ultra, Alter", musste sich der noch nicht ganz so alte Jugendleiter immer wieder von seiner E-Jugend anhören. Nur ihm selbst drehte es ab und zu den Magen um, was aber sicher nicht an den leckeren Snacks im Freizeitpark lag, die in den Pausen verzerrt wurden. Mmmmmh!

Nach atemberaubenden neun Stunden machten wir uns wieder auf den Rückweg. Busfahrer Alexej sorgte mit Musik für gute Stimmung. Ein Dank gilt ihm und dem Busunternehmen Fromm, das uns diese Fahrt mit günstigen Konditionen ermöglichte. Einfach weiterzuempfehlen!

Anmelden